Allgemeine Geschäfts-Bedingungen

Willkommen auf meiner Website. Wenn Sie diese Website weiter durchstöbern und nutzen, erklären Sie sich mit den folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGB» genannt) einverstanden, die die Beziehung zwischen Karin Bernet und Ihnen in Bezug auf diese Website regeln und an diese gebunden sind.

§ Geltungsbereich

Diese AGB gelten für alle Vertragsverhältnisse zwischen Karin Bernet, Demenz Coach, Blütenweg 20, CH-4102 Binningen, Natel 077 458 87 96 und Teilnehmern von Coaching-Sitzungen und Seminaren. Die vorliegenden AGB gelten für alle zwischen den Parteien geschlossenen Verträge, auch wenn in diesen nicht ausdrücklich auf die AGB Bezug genommen wird. Abweichende AGB des Teilnehmers gelten nicht, auch wenn Karin Bernet ihnen nicht ausdrücklich widerspricht.

§ Anmeldung

Karin Bernet führt Coaching und Seminare gemäß diesen AGB durch. Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen vom Auftraggeber (im Folgenden auch Teilnehmer) als angenommen. Mit der Unterschrift auf der Anmeldung anerkennt der Klientdie Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss gibt der Klientab, indem er entweder das Anmeldeformular zu der jeweiligen Veranstaltung auf der Internetseite von Karin Bernet ausfüllt und absendet oder Karin Bernet eine Buchungsanfrage auf elektronischem oder postalischem Weg bzgl. der Buchung eines Seminars oder Coaching-Sitzung übermittelt. Ein Vertragsabschluss kommt erst durch eine von Karin Bernet übersandte Anmeldebestätigung zustande. Eine gegebenenfalls vorher versandte Empfangsbestätigung begründet noch kein Vertragsverhältnis.

Voraussetzung für die Teilnahme an einem Seminar oder Coaching ist die vollständige Bezahlung der Teilnahmegebühr. Karin Bernet legt minimale und maximale Teilnehmerzahlen fest. Einladung und Rechnung werden spätestens 2 Wochen vor Seminarstart zugestellt. Weitere Vereinbarungen sind für Karin Bernet nur verbindlich, wenn diese von ihr schriftlich bestätigt werden. Die von Karin Bernet abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges. Insbesondere schuldet Karin Bernet nicht ein bestimmtes wirtschaftliches Ergebnis.

§ Absage einer Coaching-Sitzung

Vereinbarte Termine sind grundsätzlich verbindlich. Dies gilt auch für das kostenlose Vorgespräch. Zeit und Ort der Coaching-Sitzung werden von Karin Bernet einvernehmlich vereinbart. Der Klientverpflichtet sich zu allen Sitzungen pünktlich zu erscheinen. Eine kostenfreie Absage oder Terminverschiebung der Coaching-Sitzung ist bis spätestens 24 Stunden vor dem Termin möglich. Danach wird das Honorar zu 50% in Rechnung gestellt. Bei Nichterscheinen wird das volle Honorar als Ausfallhonorar fällig. Dies gilt auch für das kostenlose Erstgespräch! Mit der Vereinbarung eines Termins zum Erstgespräch akzeptiert der Klientdiese Regelung.

§ Absage für Seminare

Abmeldungen und Austritte haben schriftlich zu erfolgen. Abmeldungen von Seminaren führen in jedem Fall zu einer einmaligen Bearbeitungsgebühr von CHF 350.–. Bei Abmeldungen zwischen 4 und 10 Wochen vor Seminarstart werden zusätzlich 30% der Seminarkosten fällig. Erfolgt die Abmeldung weniger als 4 Wochen vor Seminarstart, sind die gesamten Kosten geschuldet. Eine Stornierungsrecht (vertragliches Rücktrittsrecht) bei Verträgen über Seminare und Coaching besteht nicht.

§ Leistungshindernisse

Karin Bernet ist berechtigt, bei höherer Gewalt die vereinbarten Coaching-Termine oder Seminare zu verschieben, hierunter fallen auch Leistungshindernisse, die aufgrund von Krankheit, Unfall oder ähnlichem entstanden sind. In diesem Fall wird Karin Bernet dem Klienten schnellstmöglich verständigen und einen Ersatztermin anbieten. Falls der Klient unter der hinterlassenen Rufnummer nicht zu erreichen war und auch in jedem anderen Fall besteht kein Anspruch auf Übernahme der Anfahrts- oder sonstiger Kosten.

§ Versicherungsschutz

Jeder Klient trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Coaching-Sitzung und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Das Coaching ist keine Psychotherapie und kann diese nicht ersetzen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Veranstalter von Coaching-Sitzungen und Seminaren usw. ist immer der Auftraggeber. Der Klient hat deshalb keinen Versicherungsschutz durch Karin Bernet.

§ Haftung

Die Informationen und Ratschläge in Coaching-Sitzungen sowie in allen Dokumentationen sind durch den Coach sorgfältig erwogen und geprüft. Bei der Tätigkeit von Karin Bernet handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit. Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Eine Haftung wird ausgeschlossen. Der Versand bzw. die elektronische Übertragung jeglicher Daten erfolgt auf Gefahr des Teilnehmers.

§ Vertraulichkeit

Karin Bernet verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Teilnehmers auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Darüber hinaus verpflichtet sich Karin Bernet, die zum Zwecke der Beratertätigkeit überlassenen Unterlagen sorgfältig zu verwahren und gegen Einsichtnahme Dritter zu schützen.

 

§ Ausschluss

Demenz Coaching behält sich den Ausschluss eines Teilnehmenden vor ohne Angabe der genauen Gründe. Bei Ausschluss wegen Nichtbezahlung der Seminarkosten sowie in schwerwiegenden Fällen wie Belästigung, vorsätzlicher Sachbeschädigung etc. erfolgt weder ein Erlass noch eine (Teil-) Rückerstattung der Kosten. 

§ Mitwirkungspflicht des Teilnehmers

Die Coaching-Sitzung erfolgt auf der Grundlage der zwischen den Parteien geführten vorbereitenden Gespräche. Es beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Karin Bernet möchte in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam machen, dass Coaching ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess ist und bestimmte Erfolge nicht garantiert werden können. Karin Bernet steht dem Klienten als Prozessbegleiterin und als Unterstützung bei Entscheidungen und Veränderungen zur Seite – die eigentliche Veränderungsarbeit wird vom Klienten geleistet. Der Klient sollte daher bereit und offen sein, sich mit sich selbst und seiner Situation auseinanderzusetzen.

§ Copyright

Alle an den Klienten ausgehändigten Unterlagen sind, soweit nichts anderes vereinbart ist, in der vereinbarten Vergütung enthalten. Die Unterlagen sind nur zum persönlichen Gebrauch des Teilnehmers bestimmt. Das Urheberrecht an den Coaching-Konzepten und Seminarunterlagen gehört allein Karin Bernet. Dem Klient ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung von Karin Bernet ganz oder auszugsweise zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen. Eine Veröffentlichung, auch auszugsweise, ist untersagt.

§ Abgrenzung zur Psychotherapie

Coaching ist keine Therapie und ersetzt diese auch nicht. Coaching basiert auf einer Coach-Teilnehmer-Beziehung, die durch ein partnerschaftliches Miteinander gekennzeichnet ist und dabei die Rolle des Coaches klar von Therapeuten und Ärzten abgrenzt.

§ Gerichtsstand

Ausschliesslicher Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten ist Binningen. Es ist ausschliesslich Schweizer Recht anwendbar.