Nicht jede Musik berührt meine Seele, zwischendurch tut sie es ganz heftig.

Eine Offenbarung in der Kirche?


Dieses Mal war es ein Konzert in der Martinskirche in Basel, das mir meine Augen geöffnet hat. Ich gehe nicht so gern in die Kirche, es ist meist kalt und die Stimmung liegt mir häufig nicht. Doch dieses Mal war es anders: Pletnev in Moll - Kammerorchester Basel, Daniel Bard (Leitung) und Mikhail Pletnev (Klavier) – spielen Strawinski, Bach und Mozart. Eine Offenbarung!


Unvoreingeonmmen setze ich mich in die hinteren Reihen und beobachte die Zuhörer. Langsam dringt die Musik in mich ein und ich merke erste gar nicht, wie sich meine Wahrnehmung ändert. Plötzlich nehme ich wahr, wie der Pianist Klavier spielt, indem er die Tasten liebkost. Seine weichen, feinen und dezidierteren, nuancierteren Töne erzeugen ein Wechselspiel meiner Emotion. Die Schönheit und Klarheit der Klänge berühren meine Seele, die Tränen fliessen mir übers Gesicht. Das Spiel erzeugt in mir die Erkenntnis, dass es eine vierte Dimension gibt, die ich im Alltäglichen weder sehe noch höre, die sich in der Musik niederschlägen kann.


Aufgrund der gehörten und erfühlten Töne habe ich das Gefühl den Komponisten zu kennen, ja gar beschreiben zu können, da jeder Ton aus seinem innersten Wesen zu kommen scheint, aus einer Welt, die ich gewillt sein muss, wahrzunehmen. Wie ist es nur möglich so zu spielen? Besser formuliert füge ich hinzu, wie ist es nur möglich, dass ich bis zum heutigen Tag meines Lebens diese Dimension nicht erkannt habe?

Auf sein Solo folgt das Orchester, welches hervorragend spielt und dennoch in seinem Schatten steht. Dieses Orchester brauche ich als Abschluss, damit ich mein nun weit offenes Herz wieder verschliessen und schützen kann, bevor ich auf die Strasse trete in die - mir nun als zweidimensional erscheinende - Realität meiner Umgebung, meines Alltag. Ein Genuss.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fake news oder Wahrheit - ist es wichtig?

Vielleicht kommt Corona V. Zeit gerade richtig. Was hat es mit dem Virus auf sich? Es kursieren viele, sehr unterschiedliche Informationen zu diesem Thema, welche Information ist wahr und welche nicht

Die Biene und ihre Botschaft

Eine Biene kam zu Besuch auf mein weisses Blatt Papier. Sie lehrte mich: "Jedes Wesen ist perfekt wie es ist. Es geht darum, das Göttliche zu erkennen." Ich, Mensch, bin perfekt! Was ist mit all meine

Das Gefühl von Liebe

Ich möchte das Gefühl von Liebe mit Euch teilen in Zeiten von Corona Ein Schmerz der Erde, ein Schmerz darüber, dass wir Menschen sie ausnutzen, brauchen, kaputt machen, ohne zu denken, ohne zu danken

Prozessorientiertes Coaching

© 2020 by

Karin Bernet

Blütenweg 20

CH - 4102 Binningen

+41  61 421 16 75

+41  77 458 87 96

bernet@breitband.ch

www.karinbernet.ch

  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon